Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   31.10.15 16:20
    es ist immer noch gestör
   31.10.15 16:20
    langsam sollze man es tu
   31.10.15 16:21
    seit wochen besteht dies
   1.11.15 10:50
    ach mann, es ist immer n
   1.11.15 10:51
    kann nicht wahr sein! wa
   4.11.15 14:57
    mann! ist ja immer noch


http://myblog.de/roadtrip-a-la-daniundelli

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Tag 28: The Greyhound Experience

Heute hieß es Abschied nehmen von Bruder und Ryan. Nicht meine Lieblingsaufgabe im Allgemeinen. Die beiden haben Dani und mich zur Greyhoundstation gebracht und dann ging unsere 5-Stündige Reise durch die Wüste nach Vegas los. Wirklich abenteuerlich. Der ganze Bus hat durchweg nach Toilette gerochen, der Busfahrer wirkte so entspannt als hätte statt Milch morgens Baldrian getrunken und wir hatten Menschen um uns herum, die irgendwie etwas seltsam waren. Naja, vielleicht waren wir für die auch sehr seltsam Ende der Geschichte, wir sind doch sicher in Vegas angekommen und dank einem netten "Taxifahrer" auch in unserem Hotel Flamingo! Das Zimmer wurde besucht und Dani ist direkt Richtung Pool gelaufen. Meine Wenigkeit hat das Bett und Schlafen vorgezogen Abends haben wir uns dann fertig gemacht und sind zunächst Richtung Casino, dann Richtung Strip und dann Richtung Essen/Cocktails gelaufen. Alles hat perfekt geklappt. Abgesehen vom Casino, reich sind wir leider immernochnicht... Eine Bar haben wir auserkoren, wo es Essen, Cocktails und sogar Football gab. Leider war die auch ziemlich teuer, naja...Vegas ist generell doch sehr teuer... Gott sei Dank haben wir nette Menschen aus der IT-Branche kennengelernt, die einen sehr netten Arbeitgeber haben, der ihnen alles spendiert hat. Somit wurden wir von denen den ganzen Abend über eingeladen und sogar sicher zurück zum Hotel gebracht und nein, es war kein Hintergedanke bei denen dabei, das waren anständige Menschen Somit sind wir mit denen ins noble Wynn Hotel gezogen, das schönste Hotel am Strip! Dort saßen wir in einer Bar, die so hergerichtet wurde als würde man an einem See sitzen und zudem durften wir Champagner trinken. Das war schon ein kleines Highlight Somit konnten wir am Ende des Abends in einem kleinen Champagnerrausch müde ins Traumland ziehen
30.10.15 11:16
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(31.10.15 15:20)
es ist immer noch gestört und wird nicht behoben.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung